Du bist nicht krank, aber kannst wegen des Lockdowns nicht ins Gym oder zum Sport? Dann trainierst du eben zuhause. Mit diesen Übungen ist das ganz easy

Der Lockdown ist eine gute Maßnahme, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu bremsen. Das Problem bei der Sache: Du kannst auch nicht mehr ins Gym oder zum Vereinssport. Gar kein Problem, trainierst du halt einfach zuhause!

Es gibt so viele gute Übungen fürs Training im Home Gym, für die meisten brauchst du nicht einmal Geräte. Hier liest du, wie du dich mit wenigen Übungen fit hältst, ohne das Haus oder den Garten zu verlassen.

Wichtig: Wenn du bereits positiv auf den Corona-Virus getestet bist oder ein Verdacht besteht, dass du erkrankt sein könntest, solltest du dich schonen und keinen Sport treiben. Dein Körper braucht jetzt Erholung!

Was brauche ich für das Training zuhause?

Das wichtigste Trainingsgerät hast du bereits: Dein Körpergewicht. Bodyweight-Fitnessübungen brauchen kein Equipment. Was hilft, wenn du keinen weichen Teppich hast: Eine Yoga-Matte oder ähnliches, um deine Knochen zu schonen.

Du kannst auch Möbel als Trainingsgeräte verwenden: Dips am Stuhl, erhöhte Liegestütz mit den Füßen auf der Bettkante, Curls mit der vollen Wasserflasche – viele Varianten sind möglich.

Und joggen kannst du sowieso immer. Denn wir glauben: Laufen ist gerade jetzt einer der besten Sportarten für dich.

​​​​​​​​​​​​​​








Unsere tolle K-Group Kollegin Judy aus Egg vom fitxperience stellt uns ihr Groupfitnessplan online zur Verfügung.
In dieser Zeit hast du die Möglichkeit zuhause zu trainieren und dich FIT zu halten. Hier findest Du den link zu einigen Lektionen für dein Hometraining mach mit und bleib FIT.

Hallo Gruppenfitness-Fans, und die es noch werden wollen. Es freut uns mega, dass ihr mit diesem Link alle Les Milles Lektionen mitmachen könnt.

Wir wünschen euch viel Spass

https://www.youtube.com/playlist?list=PLP5yU0KrTqE3fHd0UQfElAHtFtdAmhzgp